News Detail
< SmartCast startet eigenen DVB-T Kanal mit attraktiver Mischprogrammierung in Region Berlin-Brandenburg
19.04.11 15:02 Alter: 6 yrs

Frank Sinh

Frank Sihn wird 70 Jahre alt


 

PRESSEINFORMATION

Frank Sihn wird 70 Jahre alt

 

Pionier des analogen und digitalen Rundfunks und der KFZ-Antennentechnik

 

Niefern, 5. März 2011 - Frank Sihn feiert heute seinen 70. Geburtstag. Er gilt als einer der weltweiten Pioniere der Empfangs- und Verteiltechnik. Unter seiner Führung hat sich die heutige WISI Communications GmbH & Co. KG (WISI) zu einem rund um den Globus operierenden Technologieunternehmen entwickelt. WISI ist ein wichtiger Bestandteil des Wirtschaftsstandorts Enzkreis/Nordschwarzwald und als innovativer Systemanbieter in den Produktbereichen Empfangs- und Verteiltechnik, CATV-Technik, Mobile Kommunikation und Hochfrequenz-Steckverbindungen tätig.

 

Frank Sihn wurde am 5. März 1941 in Pforzheim geboren. Nach dem Abitur an der Wirtschaftsoberschule in Pforzheim studierte er BWL in München und Mannheim. 1963 heiratet er sein Frau Ursula, mit der er die beiden Kinder Axel und Andrea hat. 1967 trat Frank Sihn in das väterliche Unternehmen ein und wurde 1972 dessen alleiniger Komplementär. In fast vier Jahrzehnten unter seiner Leitung nimmt das Unternehmen durch zahlreiche Innovationen eine technische Vorreiterrolle beim analogen und digitalen Rundfunk sowie in der KFZ-Antennentechnik ein. Zugleich treibt Frank Sihn die internationale Präsenz durch die Gründung von Niederlassungen in der Schweiz (1976), Hong Kong (1978), China (1978), Spanien (1990) und Österreich (1992) voran. Dabei wurde er durch seinen Sohn Axel Sihn unterstützt, der 1994 in die WISI-Geschäftsführung eintrat. Zum 75-jährigen Bestehen nimmt Frank Sihn im Jahr 2001 durch den damaligen Wirtschaftsminister Walter Döhring in Gegenwart von 1.300 Gästen für WISI die Wirtschaftsmedaille des Bundeslandes Baden-Württemberg entgegen. Im Jahr 2006 übergibt Frank Sihn die operative Unternehmensleitung an Axel Sihn, der seither das Unternehmen erfolgreich weiter fortführt. Ein besonderes Kennzeichen des Familienunternehmens seit seiner Gründung im Jahr 1926 ist die Treue zum Standort Niefern. Hier ist neben Entwicklung, Verwaltung, Export und Vertrieb der überwiegende Teil der Produktion untergebracht. Als viele Wettbewerber ausländische Produktionsstandorte als Allheilmittel entdeckten, war es der unternehmerischen Weitsicht Frank Sihns zu verdanken, das WISI heute zu den ganz wenigen Branchenvertretern zählt, die überwiegend noch in Deutschland produzieren. Im kommenden Mai feiert das Unternehmen mit Frank Sihn und Axel Sihn sein 85-jähriges Firmenjubiläum.

 

Neben seiner unternehmerischen Tätigkeit war Frank Sihn viele Jahre als stellvertretender Vorsitzender des FV 29 Empfangsantennen und Delegierter im Zentralverband der Elektrotechnik und Elektronikindustrie (ZVEI) ein wichtiger Sprecher der Branche. Daneben engagiert sich der passionierte Jäger im Jagdverband Enzkreis-Pforzheim und ist dort Schatzmeister (5 Jahre) und HR-Leiter im HR III (12 Jahre). Ein weiteres Hobby ist das Fischen im Nordschwarzwald oder in der fränkischen Schweiz. Entspannung findet er beim Golfspiel und Skifahren.

 

Technische Innovationen

Frank Sihn und WISI sind weltweit für technische Innovationen beim Kabel- und Satellitenfernsehen sowie in der KFZ-Antennentechnik bekannt. 1974 entwickelte und produzierte WISI die erste aktive KFZ-Antenne. Das erste Mikrowellenlabor für den TV-Sat 1 und 2 hatte seinen Standort bei WISI. Die Entwicklung der Technologie für den terrestrischen Empfang von 12-GHz-Signalen (Mikrowellen) und des revolutionären Richtfunksystems für die Schweizer PTT, heute Swisscom, kamen ebenfalls aus diesem Labor und schufen ab 1974 mit die Basis für den aufkommenden Satellitenempfang.

 

Kabelfernsehen in Deutschland ist ohne WISI undenkbar. Im Auftrag der damaligen Post, der heutigen Telekom, begann WISI ab 1979 mit der Entwicklung der gesamten professionellen Technik des damals neu zu schaffenden Breitband-Netzes fürs Kabelfernsehen. 1982 lieferte WISI der Bundespost beim Aufbau der Kabelfernsehnetze Hausübergabepunkte und 300MHz-Verstärker.

 

1987 treibt Frank Sihn die Produktion elektrisch betriebener KFZ- Automatikantennen voran und baut die Fertigung im Stammwerk Niefern mit einem 2500 m² Gebäude aus.

 

WISI ist auch ein Pionier der Sat-Technik. Mit dem Start des ASTRA-Satellitensystems 1989 produziert WISI bereits eine breite Palette an SAT-Empfangsantennen und Receivern. Im gleichen Jahr vermarktet WISI erste Produkte der Lichtwellenleitertechnik. 1994 kommen zahlreiche neue Produkte von SAT-Kompakt, TOPLINE-HEADEND bis zu GPS-Autoantennen in den Markt.

 

Das Jahr 1996 ist sehr ereignisreich. WISI entwickelt die GLOBAL LINE- und die VALUE LINE-Serien für HFC-Netze. Die erste digitale UPLINK-Station für den Regelbetrieb der Erdfunkstelle Usingen im Taunus entsteht. Frank Sihn erhält den international sehr renommierten Cable & Satellite Award in der Kategorie Innovativstes Produkt oder Anwendung im Bereich Kabelfernsehen. 2000 bindet WISI alle Komponenten in das Netzwerk-Management-System (NMS) nach HMS-Standard ein. Zugleich schließt WISI erste schlüsselfertige Projekte in Deutschland ab und ist Marktführer bei der Umrüstung der deutschen BK-Netze zu interaktiven HFC-Netzen. Zudem führt WISI das TOPLINE HEADEND II und SAT-Kompakt II ein. 2001 ist WISI Systemanbieter für moderne Multimedianetze Das Unternehmen liefert alle technischen Komponenten für den Sat-TV-Empfang von der Antenne bis hin zu Empfangs- und Aufbereitungseinheiten moderner GPS-Navigations-Systeme.

 

In den vergangenen zehn Jahren hat WISI seine führende Rolle als Technologieanbieter und im Projektgeschäft im Bereich rund ums Kabelfernsehen immer weiter ausgebaut. So bietet das Unternehmen neben vielen eigenentwickelten Systemen und Komponenten für den Auf- und Ausbau zukunftsfähiger Kabelnetze jeder Größe auch beratende und begleitende Dienstleistungen an. Dabei gewinnen optische Systeme und Lösungen von WISI für Netze der nächsten Generation an Bedeutung. In diesem Zusammenhang steht auch der Erwerb der schwedischen Firma A2B Electronics im Jahr 2009, deren Fokus auf Digitalvideo und FttH-Lösungen liegt. Seine weltweite Pionierrolle wird WISI Anfang Mai 2011 auf der ANGA Cable, der weltweit führenden Messe für Kabeltechnologien, in Köln erneut unter Beweis stellen. Dort feiern zwei mit der Tochter A2B entwickelte neue Kopfstellen neben anderen Produkten ihre Premieren.


agentur Agenturdienstleistungen Dienstleistungenreferenzen Referenzenpresse Presse & Download